Sylvia Wandel

Sylvia Wandel (geb.1965) nimmt bereits mit neun Jahren Gesangsunterricht bei namhaften Lehrern wie Theodor Greß, Brigitte Teichert und Petra Kunz Blunert.

Korrepetitionsunterricht erhält sie von Jürgen Luhn, Theodor Greß, Rolf Ganshorn.

Unterricht an der Orgel nahm sie bei Erich Sendel.

Ausgebildet im Konzert- und Opernfach singt die Koloratur-Sopranistin auf Bühnen der Hamburger Staatsoper, der gr. und kl. Musikhalle (Laeiszhalle), aller Hauptkirchen Hamburgs oder dem CCH., um nur einige Bühnen zu nennen. 

Stimmbildnerische Maßnahmen mit dem „Schubert-Chor HH“ und dem Chorensemble „Liethkontrast“.

Ausgebildet als Erzieherin, Opern -, und Konzertsängerin, Chorleiterin und Musikpädagogin.

Fortbildungen u.a. in „Max und Mia im Wunderland Musik“/ „Orff- Schulwerk-Musik für Kinder“/ „Total Quality Management 1-Appreciative Inquiry“ / „TQM 2–Erfolgreich kommunizieren im TQM-Prozess“ / „TQM 3-Die sieben Schlüssel zur Kundenzufriedenheit“ / Gesangsseminare zur Verbesserung von Stimm-, Sprech- und Körperarbeit.

Seit Nov.1999 lehrt Sylvia Wandel klassischen Gesang und elementare Musikerziehung (auch im Sonderschulbereich der Fröbelschule) an der Musikschule Neumünster und der VHS-Musikschule Bad Segeberg und Pinneberg.

Gemeinsame, regelmäßige Schülerauftritte sind ein fester und wichtiger Bestandteil ihres Gesangs-, und Darbietungskonzeptes.

Im Jahre1999 übernimmt sie übergangsweise in Husberg - Bönebüttel die Leitung des dortigen Kirchenchores.

Im März 2000 wird ihr die Leitung des gemischten ev. Kirchenchores in Trappenkamp übertragen.

1999 – 2004 unterrichtet sie Musik-, und Bewegungserziehung in Aukrug–Innien.

2002 gründet und leitet sie den „Spatzenchor“ bis 2004 in Aukrug–Innien.

2009 – 2012  Gründung und Leitung eines Lobpreischores „happy voices“ in Trappenkamp.

2012 – 2013 Dozent im Musicon – Center Pinneberg.

[ Zurück ]