Tatiana Dreibrodt

geboren 1980 in Bischkek (Kirgisistan).                                                                                       Tanja Dreibrodt

Seit ihrer Kindheit erhielt sie Violinunterricht, später auch Unterricht im Bratschenspiel.

Sie studierte Bratsche an der Musikfachschule in Bischkek und wechselte nach der Hochschulreife auf die Musikhochschule in Bischkek, wo Sie ihr Studium mit dem Diplom abschloss (Qualifikationsgrad "Konzertinstrumentalist, Orchesterspieler, Kammerensemblespieler, Lehrer").

Bereits ab 1997 wirkte sie als Privatdozentin für Streichinstrumente und noch vor dem Ende ihres Studiums erhielt sie eine Anstellung als Bratschistin am Staatlichen Rundfunk-Sinfonieorchester Kirgistans. Außerdem beteiligte sie sich an vielen internationalen Projekten, wie z.B. dem Orchesterprojekten der Ala-Too Symphony - Public Musical Foundation unter dem Dirigenten Charles Ansbacher (USA).

Im Oktober 2005 übersiedelte sie nach Deutschland. Hier vervollkommnete sie ihre bereits in Kirgisien erworbenen Deutschkenntnisse und beteiligte sich an verschiedenen Musikprojekten. Sie ist Mitglied des Barockorchesters Schleswig-Holsteins und des Kammerorchesters Kiel. Außerdem ist sie Vorstandsmitglied der Pfohl-Woyrsch-Gesellschaft (Hamburg).

Seit Mai 2006 ist sie als Dozentin für Violine und Viola an der Musikschule Neumünster tätig.

Außerdem leitet sie das junge Streichorchester.

[ Zurück ]