Querflöte

(Anfangsalter: ca. 8 Jahre)

In besonderen Fällen ist ein früherer Anfang auf speziellen Instrumenten möglich (z. B. Querflöten mit gebogenem Kopfstück), dies aber nur nach sorgfältiger Beratung.

Die Querflöte - oft aus Silber, selten aus Gold - gehört dennoch zur Familie der Holzblasinstrumente. Es ist das Instrument, welches die beliebte Blockflöte im 18. Jahrhundert etwas verdrängt hat. Nach Knochen- und Tonflöten aus Urzeiten entwickelte sich im Mittelalter die einfache Form der "Querpfeife" und später die "Traversflöte" aus Holz, einer ihrer berühmtesten Spieler war Friedrich der Große. Ihre kleine Schwester, die Piccoloflöte, klingt eine Oktave höher und wird wegen ihres scharfen und durchdringenden Charakters vorwiegend in größeren Ensembles verwendet. Besonders reizvolle Klangfarben entstehen im Querflöten-Ensemble, wenn Alt- und Bassflöten mitwirken.

Dozenten:

[ Zurück ]