Dozentenportrait

Antje Neubert

  • Instrumente und Kurse
  • Geige

Früh übt sich

Antje Neubert wurde in Nordfriesland geboren.

Schon mit drei Jahren begann sie Blockflöte zu spielen.

Mit fünf Jahren erhielt sie den ersten Geigenunterricht in Flensburg bei W. Ludt.

Das Klavierspiel erlernte sie zunächst von der Mutter und später autodidaktisch.

Nach ihrem Umzug nach Kiel ging sie am Ernst- Barlach- Gymnasium in die Musikklasse.

Dort konnte sie weitreichende musikalische Erfahrungen u.a. als Mitglied des Sinfonieorchesters am Ernst- Barlach- Gymnasiums unter Robert König sammeln.

Jährliche Orchesterreisen ermöglichten die musikalische Ausbildung insbesondere im Ensemblespiel im In- und Ausland.

Parallel dazu erhielt sie zusätzlich Unterricht bei K. Wegener.

Ihr Abitur schloss Antje Neubert mit musikalischem Schwerpunkt ab.


Wer in Meister werden will

Während des Studiums hatte sie Gelegenheit, mit musikalischen Größen wie Pēteris Vasks (Riga) und Werner Marihart (Wien) zu arbeiten.

Nach dem Studium mit pädagogischem Schwerpunkt an der Westfälischen Wilhelm- Universität in Münster zog es sie 1996 wieder nach Schleswig- Holstein.

Dort wohnt sie mit ihren beiden Kindern bei Rendsburg.

Für den Landesverband der Musikschulen Schleswig- Holstein war Antje Neubert wiederholt als Dozentin im Rahmen des Projektes Frühlingsstreich tätig.

Außerdem spielt sie in unterschiedlichen vorwiegend klassischen Ensembles.

Seit 2011 arbeitet Antje Neubert an der Musikschule Neumünster als Konzertmeisterin des Sinfonieorchesters unter der Leitung von Sven Thomas Haase.

Dort ist sie u.a. verantwortlich für die Durchführung von Streicherproben.

Darüber hinaus unterrichtet sie im Fach Violine.

Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die Vermittlung der Freude am Umgang mit Musik als gemeinsames Erlebnis.