Dozentenportrait

Tatiana Dreibrodt

  • Instrumente und Kurse
  • Geige

Tatjana Dreibrodt wurde 1980 in Bischkek (Kirgisien) geboren.

Lernen

Seit ihrer Kindheit erhielt sie Violinenunterricht, später auch Unterricht im Bratschenspiel.

Sie studierte Viola und Violine an der Musikhochschule in Bischkek, wo Sie ihr Studium mit dem Diplom abschloss – Qualifikationsgrad Konzertinstrumentalist, Orchesterspieler, Kammerensemblespieler, Dozentin für Streichinstrumente.

Spielen

Bereits ab 2000 wirkte sie als Privatdozentin für Streichinstrumente und noch vor dem Ende ihres Studiums erhielt sie eine Anstellung als Bratschistin am Staatlichen Rundfunk-Sinfonieorchester Kirgistans.

Außerdem beteiligte sie sich an vielen internationalen Projekten, wie z.B. dem Orchesterprojekten der Ala-Too Symphony - Public Musical Foundation unter dem Dirigenten Charles Ansbacher (USA).

Von 2005 bis 2010 war sie Mitglied des Barockorchesters Schleswig-Holstein und konzertierte im Kieler Kammerorchester.

Im Oktober 2005 zog Tatjana Dreibrodt nach Deutschland.

Unterrichten

Seit Mai 2006 ist Tatjana Dreibrodt als Dozentin für Violine und Viola an der Musikschule Neumünster tätig und unterrichtet dort zeitweise auch das Fach Musikalische Früherziehung.

Ihre Schülerinnen und Schüler haben mehrfach an Musikwettbewerben mit großen Erfolgen teilgenommen, so unter anderen am Musikwettbewerb der Stadt Neumünster und an den Regional- und Landeswettbewerben von Jugend musiziert.

Die Vermittlung von spieltechnischen und interpretatorischen Fertigkeiten steht in Rahmen eines ganzheitlichen Konzepts, in dem die Freude an der Musik, dem Musizieren und das Verstehen von Musik von zentraler Bedeutung sind.

Hiervon ausgehend hat sie zusammen mit ihrem Mann, Andreas Dreibrodt (Leiter der Musikbibliothek der Stadtbücherei Neumünster), ein Projekt zur musikalischen Hörpädagogik entworfen, das unter dem Namen Ohrwürmchen Begeisterung für das Hören von klassischer Musik zu wecken versucht.

Musikwissenschaft

Ihr musikwissenschaftliches Interesse gilt dem norddeutschen Musikleben und den Komponisten Norddeutschlands.

Als Vorstandsmitglied der Pfohl-Woyrsch-Gesellschaft e.V. engagiert sich Tatjana Dreibrodt für zwei herausragende Vertreter der norddeutschen Musik zu Beginn des 20. Jahrhunderts: Ferdinand Pfohl (1862-1949) und Felix Woyrsch (1860-1944)