Dozentenportrait

Ulrike Vogt

Was ich mag

Wenn spontan eine Idee in der Gruppe entsteht, die wir gemeinsam umsetzen.

Wenn Augen leuchten, weil etwas spannendes entdeckt wird.

Wenn Erinnerung geweckt wird und einen Sturm der Fröhlichkeit auslöst.

Wenn ein Liedtext sich trotz Demenz über die Freude am Singen dennoch im Gehirn verankert.

Wenn zwei Frauen sich gefunden haben und im Chor eine neue Freundschaft mit Lachen und Tuscheln entdecken.

Und alles andere, was Freude in mein Leben und das der anderen bringt.

Persönliches

Ich gebe seit mehr als 35 JahrenKlavierunterricht, Gesangsunterricht, leite Chöre und die verschiedensten Gruppen an.

Mein Motto: Der Seele Gehör verschaffen