Kurs

Percussion

Percussion

Als Perkussion (engl. Percussion von lat. percussere [schlagen]), wird in der Musik der Oberbegriff für das Spiel aller Instrumentenarten aus dem Bereich der Schlag- und Effektinstrumente bezeichnet.

Perkussion wird hauptsächlich mit den Händen gespielt.

Das Perkussionsspiel gilt als die urtümlichste Form des Musizierens.

Sie wird insbesondere in der afrikanischen und lateinamerikanischen Musik eingesetzt.

Mittlerweile werden sie aber auch in der Rock-Pop-Musik als Begleitinstrument eingesetzt.

Die bekanntesten Perkussionsinstrumente sind wohl Rahmentrommeln, Cajon, Djembe, Bongos und Congas, aber auch Cowbells, Shaker, Claves und andere Effektinstrumente gehören zur Familie der Percussionsinstrumente.

- Cajon ist ein aus Peru stammendes Perkussionsinstrument.

Es besteht aus einer Holzkiste, auf der überwiegend mit den Händen getrommelt wird.

- Die Djembe ist eine einfellige Bechertrommel aus Westafrika, deren Korpus aus einem ausgehöhlten Baumstamm besteht.

Die Djembe ist mit Ziegenleder bespannt und spricht dadurch etwas leichter an als die Conga, die mit dickerem Rindsleder bespannt ist.

- Congas sind einfellige Fasstrommeln, die in Lateinamerika entwickelt wurden.

Insbesondere werden sie dabei in der Tanzmusik eingesetzt.

Vor allem aus Kuba sind sie dabei nicht mehr wegzudenken.

- Bongos sind paarweise verwendete Einfelltrommeln, die mit den Fingern oder den Händen geschlagen werden.

Sie stammen ursprünglich aus Kuba.